FAQ: Was bedeutet TfP oder TfCD?

Wir suchen geeignete Fotomodels für TfP-Fotoshootings, bei denen wir mit neuen Bildideen und Fototechniken experimentieren. Lesen Sie in dem Artikel, was TfP bedeutet und wie das Atelier ‚et Lux‘ davon Gebrauch macht.

Die Möglichkeit eines TfP-Fotoshooting ist für Model und Fotograf gleichermaßen interessant. Der Begriff TfP/TfCD kommt aus dem Englischen und bedeutet „Time for Print/Time for CD“. Es ist ein Fotoshooting ohne geldliche Gegenleistung. Das heißt, weder Model noch Fotograf erhalten für ihre Arbeit ein Honorar. Stattdessen werden die digitalen Bilder auf einer CD, einem USB-Stick oder über einen Internetservice an das Model zur persönlichen Nutzung weitergegeben und der Fotograf erhält dafür sämtliche Rechte für die Nutzung und Veröffentlichung der Bilder. Dies wird immer vor dem Fotoshooting besprochen und in einem Model-Release (Vereinbarung) schriftlich festgehalten.

Wer profitiert davon?

Besonders unerfahrene Models können dabei das Posieren vor der Kamera lernen, da sie von dem Fotograf angeleitet werden. Nicht unwichtige Fähigkeiten wie Mimik und Gesten darzustellen werden trainiert. Es können bestimmte Wirkungen unterschiedlicher Outfits und Make-Ups ausprobiert werden. Das Model gewöhnt sich an die Fotostudio-Atmosphäre – die Blitze, die Windmaschine, den Reflektor und den Anweisungen des Fotografen. Die Fähigkeit zur Teamarbeit wird trainiert. Die eigene Sedcard und das Modelbook wird durch hochwertige Aufnahmen erweitert. Das Model kann die digitalen Bilder zur Selbsdarstellung auf ihrer Website oder auf Online-Modelkarteien hochladen. Unter Umständen kann zusätzlich vereinbart werden, dass das Model einige der bearbeiteten Fotos (immer mit dem Logo Atelier ‚et Lux‘) erhält.

Der Fotograf kann ohne Zeitdruck ihre neuen Bildideen oder besondere Fototechniken ausprobieren. Er erweitert sein Archiv mit neuem Bildmaterial für sein Portfolio, Flyer, Internetauftritt etc. Da jedes Model anders ist als das Vorherige, wird auch die Fähigkeit des Fotografen zur Kommunikation mit unterschiedlichen Charakteren trainiert.

Zu guter Letzt haben der Fotograf die Visagistin und das Model den Spaß am Fotografieren bzw. sich fotografieren zu lassen und das Gefühl am Ende etwas geleistet zu haben.

Nach dem Fotoshooting erhalten Model und Visagist(in) eine Einladung zum kostenlosen Internetservice Dropbox per eMail zu gesendet. Dort stehen dann alle technisch einwandfreien Bilder als unbearbeitete Vorschaubilder zur Auswahl bereit.  Aus den Vorschaubildern kann sich das Model die vereinbarte Anzahl an Motiven auswählen, die in professioneller Qualität gewünscht und ggf. bearbeitet werden.

Wer Interesse an einem TfP-Fotoshootings bekommen hat, schickt uns bitte seine Kontaktdaten und einige aussagekräftige Bilder von sich an info@AtelierEtLux.de. Wir werden uns in jedem Fall zurückmelden.

Download Model Release des Atelier ‚et Lux‘

Download Model Release (unter 18 Jahre) des Atelier ‚et Lux‘

Quellenangabe: Thema TfP und TfCD auf WIKIPEDIA

Ein TfP-Fotoshooting (Time for Print) mit Ausbelichtung der Bilder auf Fotopapier, wie er in den Zeiten des analogen Films praktiziert wurde, steht nicht im Verhältnis zum Aufwand und wird daher von uns nicht mehr angeboten.